Von der Heimatlosigkeit zur Verwurzelung -
Ein Inspirationsweg

Von der Sucherin zur Finderin

Kennst du das?
Du willst mit jemandem über ein bestimmtes Thema sprechen,
welches sich auf der emotionalen Ebene eher unangenehm anfühlt –
weil es entweder ein Tabu berührt oder weil es das geordnete, harmonische Leben desjenigen zerstören könnte –
& bekommst dann zur Antwort, dass sie das lieber nicht hören & auch nicht darüber sprechen wollen…

Die meisten unserer menschlichen Probleme haben mit Verdrängung zu tun.
Wir wollen nicht wisssen, nicht sehen, nicht hören & schon gar nicht fühlen.
Wir suchen, aber wir wollen der Wahrheit nicht wirklich begegnen, denn diese ist oft sehr schmerzhhaft.
Die Corona-Krise spiegelt derzeit diese Mentalität.

Der Weg zur Heilung führt jedoch von der Dunkelheit ins Licht, vom Schmerz in die Freude.
Im Schatten liegt der Schlüssel zur Heilung (des Weiblichen) verborgen.

Warum spreche ich an dieser Stelle von weiblicher Heilung?
Weil das Weibliche auf der Erde & in uns Menschen geschwächt ist & Weiblich & Männlich nicht im Gleichgewicht liegen.
Das Männliche Prinzip dominiert. Seit Jahrtausenden!
Dadurch ist unser Leben auf diesem Planeten aus dem Gleichgewicht geraten & HEUTE massiv bedroht.

Die Erde – unsere Mutter – ist weiblich.
Und wir Frauen verkörpern sie als Töchter der Erde.
Mit der Erde & den Töchtern wird weder zärtlich noch liebevoll umgegangen.
Im Gegenteil.
Die Erde wird ausgebeutet, verschmutzt, vergiftet.
Das ist uns allen bewusst, doch wir verdrängen es, weil es weh tut.
Und die Töchter der Erde werden ebenfalls ausgebeutet & seelisch vergiftet & zwar als Sexobjekte & als Mütter!
Aber Mütter, denen es nicht gut geht, können keine guten, glücklichen & liebevollen Mütter sein.
Und somit sind die leidtragenden die Kinder.
Töchter & Söhne dieser Erde.
Diese widerum geben ihren Schmerz – solange sie ihn nicht heilen – an ihre Kinder weiter.
Und DU, – liebste Frau UND liebster Mann – bist möglicherweise eines dieser Kinder!

Was viele Frauen gemeinsam haben, sie leiden an Minderwertigkeits- & Schuldgefühlen
– aufgrund der patriarchalischen Abwertung des Weiblichen –
& an fehlendem Urvertrauen & Selbstzweifeln, aufgrund eines eklatanten Mangels an nährender Mutter-Liebe.
Frauen sind praktisch seelisch unterernährt.
Auch das ist vielen bewusst, doch sie verdrängen es, aus Angst die Verletzungen (wieder) fühlen zu müssen.
Doch Schmerz verkörpert sich.
Auch das wissen wir. Noch nie gab es so viele Symptome, die auf Verdrängung zurückzuführen sind.

Doch noch können wir wählen.
Noch kannst DU wählen!
Du kannst dich entscheiden, zwischen einem überschaubaren Gartenteich mit allerlei Plastikmüll
oder einem weiten Ozean der Liebe.

Wenn wir Frauen uns von unserer kollektiven & individuellen Leidensgeschichte
– von unserem emotionalen Schmerz – befreien wollen
& wenn wir diesen Schmerz nicht wieder von uns auf andere Menschen übertragen wollen,
braucht es Mut, Offenheit, Bewusstheit & die Bereitschaft zur Veränderung.
Und es braucht eine liebevolle Begleitung.
Begleitung auf einer seelisch-spirituellen Ebene.
Eine Seelenführerin sozusagen.
Und es braucht Raum. Frau-Raum.
Ich biete dir Beides.